ART Rainbow Project



JARFO

In JARFO beschäftigen wir uns mit dem internationalen Austauschprojekt, dessen Name „Art Rainbow Project (Lit: Kunst-Regenbogen-Projekt)“ heißt, um die KünstlerInnen zu unterstützen.

Der Austauschprojekt nimmt seine Ursprung von einem Unternehmen, das der Ausbau vom kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Japan erzielte, der von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Teterow organisiert wurde. Der Austausch zwischen Deutschland und Japan begann, weil vier KünstlerInnen aus Kyoto, die vom Japanischen Partner - Kyoto Society for Inter-Art Exchange empfohlen wurden, eine Einladung der deutschen Seite zum Aufenthalt in Teterow empfingen. Dann wurde drei Steinbildhauer 2005 zum nächsten Austauschprogramm eingeladen. Im Lauf solcher Aktivitäten waren Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann (Damaliger Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Rostock) und Hr. Ishida (Direktor von JARFO) im April 2006 offiziell einig, dauernde Austausche zwischen den beiden Ländern fortzusetzen. Der erste und zweite Projekt hießen „Plenair“.

Von „Plenair“ zu „Art Rainbow“ …

In der dritten Runde entschieden sich die beiden Organisationen an einen neuen Projekt, „Art Rainbow“, unter der Leitung von Hrn. Johannes Kunze, der neue Präsident der DJG-Rostock. Besonders lautete der Inhalt wie folgt: Die verschiedene Kunstwerke der japanischen KünstlerInnen, die von der Japanseite ausgewählt wurden, wurden 2007 in Kunsthalle Rostock ausgestellt. 36 KünstlerInnen und (viele) ZuschauerInnen hatten daran teilgenommen. Dem Organisationsteam ist die Ausstellung fabelhaft gelungen; mehr als 600 BesucherInnen pro ein Tag kamen zur Ausstellung. In diesem Weg entstand die neue internationale Freundschaft zwischen Deutschland und Japan. Im Jahr 2015 war Japan Gastgeber. Damals begann die Japanseite, KünstlerInnen aus Südkorea einzuladen. Das heißt, Südkorea nahm auch am Art-Rainbow-Projekt teil. Alle KünstlerInnen schufen während des Aufenthaltes seine/ihre Kunstwerke. Die wurden dann danach in der Galerie von Art Forum JARFO ausgestellt. Das Thema des Projektes lautete „Tôyô ORIENT – Sêyô OCCIDENT“. Wir glauben, die Länder, die sowie Asien und Europa geteilt werden, können durch Kunst feste und starke Freundschaft über Grenzen schließen, wie ein Regenbogen. Asien, gesehen von Deutschland, und Deutschland, gesehen von Asien. Wir erwarten dann, dass dieser Projekt weiter mit Interesse im gegenseitigen Austausch als eine Sorte von Entdeckung erzielt.